Parco Ciani

Mit seinen 63'000 Quadratmetern ist der an den Ufern des Luganersees gelegene Parco Ciani die grüne Lunge der Stadt. Seine Spazierwege sind von eindrücklichen jahrhundertealten Bäumen umsäumt und bieten eine echte Erholung vom regen Stadtbetrieb.

Am Seeufer und nur wenige Schritte vom belebten Stadtzentrum Luganos entfernt, erstreckt sich der über 63'000 m2 grosse Stadtpark. Die Luganeser lieben diesen Park – der auch Parco Ciani genannt wird. Er bietet ihnen eine grüne Oase inmitten der Stadt.
Er gehört zu den schönsten Parks der Schweiz und ist eine Attraktion für Tausende von Touristen. Man ist fasziniert von seinen imposanten Bäumen, den Wegen, die sich zwischen Statuen, Brunnen, Beeten und Blumen jeder Art und Farbe verzweigen.
Der Park Ciani, mit ausgezeichneter geographischer Lage und mildem Klima, besitzt eine reichhaltige subtropische Flora. Die verschiedenen Palmen, exotischen Gehölze, Rosen, Azaleen, Magnolien und Kamelien zeigen, dass sich hier eine üppige mediterrane Vegetation entfalten konnte. Für Wissbegierige und Botanikliebhaber ist es interessant zu wissen, dass die Stämme der schönsten und seltensten Bäume mit Namen angeschrieben sind, damit man sie erkennen kann. Beim Weitergehen trifft man auf die Villa Ciani, die in 1840 den Brüdern Ciani gehörte, wurde 1912 von der Gemeinde Lugano im Enteignungsverfahren für eine Summe von 1.8 Millionen Franken erworben.

Neues Cassarate-Delta

Am Mittwoch, 11. Juni 2014 wurde nach über zweijährigen Bauarbeiten die neue Flussmündung des Flusses Cassarate eingeweiht. Seither ist die neue Grünanlage im Zentrum der Stadt mit direktem Fluss- und Seeanstoss der Öffentlichkeit zugänglich. Die Bevölkerung, Touristen und alle Besucher der Stadt finden hier beidseits des Flusses einen weitläufigen öffentlichen Raum, der zum Spazieren, Entspannen und Picknicken am Wasser einlädt. Durch die Holzpasserelle, die nah am rechten Flussufer entlang führt und der breiten Steintreppe, die am linken Ufer fast bis zum Wasser reicht, wird der Fluss integrierter Bestandteil der Stadt. Die Via Foce war bisher für den Ein- und Ausladeverkehr offen, während sie jetzt vorwiegend als Fussgängerzone konzipiert ist. Im Schatten der Platanen wurden kleine Oasen geschaffen zum Picknicken, Entspannen oder beim Schach und Bocciaspiel verweilen. Die bisherige Brücke über den Cassarate wurde durch eine längere ersetzt, die auch für Fahrräder und Kinderwagen geeignet ist.

ÖFFNUNG
Öffnungszeiten: Sommer 06:00 – 23:00 Uhr, Winter 06:00 bis 21:00 Uhr
Museumseintritt: kostenpflichtig, Montag geschlossen

PREISE
Ideale Besuchszeit: das ganze Jahr

ANMERKUNGEN
Dauer des Parkrundgangs: 1 Stunde
Eintritt Park: gratis
Hunde: an der Leine führen
Fahrrad: nicht erlaubt
Kinderspielplatz: vorhanden
Picknick und Barbecue: nicht erlaubt
Restaurants/Bar: ja, Osteria del Porto
Es dürfen keine Blumen oder Früchte gepflückt werden

Zutritt für Behinderte

  • Erschwerter Zugang mit Rollstuhl
  • Toiletten mit Rollstuhl gut zugänglich (WC)

Falls das Symbol nicht vorhanden ist kann der entsprechende Zugang nicht gewährleistet werden.

DISCLAIMER
Die in dieser Website enthaltenen Informationen zu Dienstleistungen und Produkten werden von externen Partnern geliefert. Da diese Informationen häufigen Änderungen unterliegen, übernimmt Lugano Turismo für allfällige Ungenauigkeiten keine Verantwortung.



Parco Ciani. Mit seinen 63'000 Quadratmetern ist der an den Ufern des Luganersees gelegene Parco Ciani die grüne Lunge der Stadt. Seine Spazierwege sind von eindrücklichen jahrhundertealten Bäumen umsäumt und bieten eine echte Erholung vom regen Stadtbetrieb.

Am Seeufer und nur wenige Schritte vom belebten Stadtzentrum Luganos entfernt, erstreckt sich der über 63'000 m2 grosse Stadtpark. Die Luganeser lieben diesen Park – der auch Parco Ciani genannt wird. Er bietet ihnen eine grüne Oase inmitten der Stadt.
Er gehört zu den schönsten Parks der Schweiz und ist eine Attraktion für Tausende von Touristen. Man ist fasziniert von seinen imposanten Bäumen, den Wegen, die sich zwischen Statuen, Brunnen, Beeten und Blumen jeder Art und Farbe verzweigen.
Der Park Ciani, mit ausgezeichneter geographischer Lage und mildem Klima, besitzt eine reichhaltige subtropische Flora. Die verschiedenen Palmen, exotischen Gehölze, Rosen, Azaleen, Magnolien und Kamelien zeigen, dass sich hier eine üppige mediterrane Vegetation entfalten konnte. Für Wissbegierige und Botanikliebhaber ist es interessant zu wissen, dass die Stämme der schönsten und seltensten Bäume mit Namen angeschrieben sind, damit man sie erkennen kann. Beim Weitergehen trifft man auf die Villa Ciani, die in 1840 den Brüdern Ciani gehörte, wurde 1912 von der Gemeinde Lugano im Enteignungsverfahren für eine Summe von 1.8 Millionen Franken erworben.

Neues Cassarate-Delta

Am Mittwoch, 11. Juni 2014 wurde nach über zweijährigen Bauarbeiten die neue Flussmündung des Flusses Cassarate eingeweiht. Seither ist die neue Grünanlage im Zentrum der Stadt mit direktem Fluss- und Seeanstoss der Öffentlichkeit zugänglich. Die Bevölkerung, Touristen und alle Besucher der Stadt finden hier beidseits des Flusses einen weitläufigen öffentlichen Raum, der zum Spazieren, Entspannen und Picknicken am Wasser einlädt. Durch die Holzpasserelle, die nah am rechten Flussufer entlang führt und der breiten Steintreppe, die am linken Ufer fast bis zum Wasser reicht, wird der Fluss integrierter Bestandteil der Stadt. Die Via Foce war bisher für den Ein- und Ausladeverkehr offen, während sie jetzt vorwiegend als Fussgängerzone konzipiert ist. Im Schatten der Platanen wurden kleine Oasen geschaffen zum Picknicken, Entspannen oder beim Schach und Bocciaspiel verweilen. Die bisherige Brücke über den Cassarate wurde durch eine längere ersetzt, die auch für Fahrräder und Kinderwagen geeignet ist.

Lugano Parco Civico
Riva Albertolli, Lungolago
6900 Lugano

+ Karte anzeigen

 

Die Angaben könnten nicht ganz korrekt sein

Höhe: 273 m m ü. M.

Korrelierte Aktivitäten